Schönes Leben auf dem Land

Backe, backe Sandkuchen….

Nein, ich möchte heute nicht mit Euch in den Sandkasten 🙂

Ich habe für Euch gebacken. Nein, auch keinen Kuchen zum Essen.

Was dann?

Ich habe für Euch ein kleines DIY für die Sommerzeit vorbereitet.

Und zwar habe ich aus Salzteig kleine Kuchen zur Dekoration gebacken.

Wie das geht, zeige ich Euch jetzt.

Sand11

So sehen die kleinen Kuchen aus, wenn sie fertig sind.

Du brauchst für den Teig:

250 g Mehl

250 g Salz

und 120 ml lauwarmes Wasser

Das ganze vermengst Du zu einem Teig. Klebt der Teig etwas, kannst Du noch

etwas Mehl hinzufügen.

Sand

Anschließend habe ich den Teig in kleine Muffinsförmchen gefüllt.

Sand2

Der Teig hat für 5 Kuchen gereicht. Wenn Du mehr möchtest, verdoppelst Du einfach

das Rezept.

Die Kuchen habe ich nun tatsächlich gebacken. Den Ofen habe ich hierzu auf Umluft

eingestellt und ihn bei 100 Grad ca. 1 Stunde gebacken.

Aus dem Ofen nehmen und etwas auskühlen lassen. Danach die Kuchen vorsichtig

aus der Form drücken.

Sand3

Sie sehen jetzt schon zum anbeißen aus 🙂 Wer mag kann sie auch so schon zur

Dekoration verwenden. Die Kuchen kannst Du nun noch ein paar Stunden an der Luft

trocknen lassen. Am nächsten Tag kannst Du den Küchlein noch den Feinschliff ver-

passen 🙂

Sand5

Hierfür habe ich die Kuchen schön gleichmäßig mit Kleber eingestrichen.

Sand6

Und gleich darauf im Sand paniert, wie ein Schnitzel 🙂

Wer jetzt Hunger bekommt, sollte dringend echte Kuchen backen 🙂

Sand7

Noch kurz trocknen lassen und schon sind die Sandkuchen fertig!

Bahn frei für die Deko. Die kleinen Sandkuchen kann man je nach Lust und Laune

dekorieren. Bei Festen, als Tischdeko, in einer Schale…..

Es gibt viele Möglichkeiten.

Sand9

Schön auch zum Geburtstag, als Kerzenhalter. Ein natürlicher Kranz passt sehr gut

dazu. Diesen habe ich aus Astrückschnitten selbst gewunden, Du kannst natürlich

auch einen schon fertigen Kranz benutzen und ihn mit Blumen bestücken.

Sand12

Oder mit Blümchen im Kuchen…..

Sand13

Schön auch in einer liebevoll dekorierten Schale.

Sand24

Sand22

Die Kuchen passen bestimmt auch gut zum Meeresthema, mit Fischen,

Muscheln und Teelichtern……..

Sand14

Der Kranz hat jetzt ein schönes Plätzchen auf dem alten Herd bekommen.

Sand17

Hier fühlt er sich zwischen den Sukkulenten richtig wohl.

Sand25

Ich wünsche Euch nun ganz viel Spaß mit den kleinen Sandkuchen. Und bitte sagt

Euren Männern und Kindern vorher Bescheid, damit Eure Deko nicht aufgefuttert wird.

Wobei die Männer sich wahrscheinlich noch freuen, weil sie denken Ihr seid total

verliebt, bei sooooo viel Salz 🙂

Liebe Grüße Eure Conni

 

 

 

 

2 Antworten auf Backe, backe Sandkuchen….

  • Liebe Conni, ich habe die Bilder schon auf Instagram bewundert. Eine total liebe Idee. Sind die Kuchen wetterfest? Wohl eher nicht, oder?

    lg kathrin

  • Liebe Kathrin!
    Ich habe es noch nicht ausprobiert, aber ich glaube direkter Regen wohl
    eher nicht! Aber draußen generell überdacht schon! Probier es doch einfach
    mal aus und schreib mir dann ob es funktioniert?
    Ganz liebe Grüße Conni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate
Blog via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.