Schönes Leben auf dem Land

DIY Häkelkörbchen / Nester

Hallo meine Lieben!

Heute kommt wie versprochen endlich die Anleitung für

meine Häkelkörbchen/ Nester.

Ich habe einfach mal drauflos gehäkelt. Es ist gar nicht schwer.

Ich zeige Euch drei unterschiedliche Varianten, die Ihr mit nur

einer Grundanleitung ganz einfach nachhäkeln könnt.

Im Internet finden Einsteiger, die gerne das Häkeln erlernen

möchten, ganz tolle Anleitungen für alle Grundmaschen.

Aber nun zu meinen Nestern! Mit diesem Körbchen hat alles ange-

fangen:

Hasi3

Ich habe einige Anfragen bekommen, ob ich eine Anleitung dafür habe.

Ich gebe extra keine bestimmte Wolle an. Jeder soll sich die Wollstärke und Farbe

selbst aussuchen können. Die Nadelstärkenangaben findet Ihr bei Eurer Wolle mit

angegeben. Wer Wollreste hat, prima! Hier kann jede Wolle verarbeitet werden.

Probiert es einfach mal aus!

Und los geht`s:

Nestle1

Wir starten mit einem Fadenring. Zuerst wird das Ende des Fadens um den linken

Daumen gelegt und mit den hinteren Fingern festgehalten. Das Ende des Fadens

hängt dabei nach unten.

Nestle2

Nun den Fadenring gut mit dem Mittelfinger und Daumen festhalten, damit der

Faden nicht wegrutscht.

Nestle4

Nun schiebst Du die Häkelnadel unter den Faden auf den Daumen und holst den

Faden.

Mit der Häkelnadel den Faden wieder zurück durch den Fadenring ziehen. Jetzt hast

Du Deine erste Schlaufe.

Nestle5

Nun holst Du den Faden und ziehst ihn durch die Schlaufe. Dein Fadenring ist jetzt

noch recht locker. Du hast jetzt Deine Anfangsmasche ( diese zählt nicht mit).

Nestle6

So sieht Dein Fadenring nun aus. Jetzt kommen die festen Maschen in den Faden-

ring. Du hälst den Fadenring mit Daumen und Zeigefinger fest. Nun wird der Faden

wieder geholt und durch den Ring gezogen. Jetzt hast Du 2 Maschen auf der Häkel-

nadel. Jetzt holst Du erneut den Faden und ziehst ihn durch beide Maschen.

Nun hast Du Deine erste feste Masche.

Nestle7

Dies wird nun noch fünf mal wiederholt, damit Du zum Schluß 6 feste Maschen in

Deinem Fadenring hast.

Nun ziehst Du an Deinem Fadenende den Ring zusammen, bis Du einen geschlossenen

Kreis bekommst.

Nestle8

Nun mit der Nadel in die erste Masche einstechen, Faden holen, bis Du wieder

2 Maschen auf der Nadel hast.

Nun hast du bereits Deine erste Runde gehäkelt, nämlich 6 feste Maschen.

Nun kannst Du zur Makierung das Fadenende, oder einen bunten Faden

einstecken, damit Du weißt, wann die Runde zu Ende ist. Dies erleichtert Dir die

Runden. Es gibt auch Markierhilfen, aber ein einfacher Faden tut es auch 🙂

Ab jetzt benötigst Du die Grundkenntnisse für feste Maschen, Kettmasche und

Luftmaschen.

Also:

1. Runde: 6 feste Maschen

Nestle9

2. Runde: Jede Masche verdoppeln (12 feste Maschen)

Nestle10

3. Runde: Jede 2. Masche verdoppeln (16 feste Maschen)

Nestle11

4. Runde: Jede 3. Masche verdoppeln (20 feste Maschen)

Nestle12

5. Runde: jede 4. Masche verdoppeln ( 24 feste Maschen)

Nestle13

6. Runde: Jede 5. Masche verdoppeln ( 28 feste Maschen)

Nestle14

Je nach Wunsch und Größe des Körbchens weiterhäkeln. Ich habe die unterschiedlichen

Größen so gehäkelt :

Kleines Körbchen = 6 Runden ( 28 feste Maschen)

Mittleres Körbchen = 8 Runden ( 36 feste Maschen)

Großes Körbchen = 12 Runden ( 52 feste Maschen)

Nestle15

Jetzt beliebig viele feste Maschen häkeln, bis Dein Körbchen die für Dich gewünschte

Größe erreicht hat.

Nestle16

Nun häkel ich noch eine kleine Umrandung. Dazu häkelst Du 6 Luftmaschen .

Dann stichst Du immer in die 2. Masche und befestigst die Luftmaschenkette

mit einer Kettmasche ( vordere Masche durch die hintere ziehen ).

Nestle17

Nun hast Du Deinen ersten Bogen gehäkelt.

Nestle18

Du häkelst nun immer so weiter, bis zum Anfang.

Nestle19

Nun ist Dein Körbchen schon fertig! Jetzt kannst Du es hinstellen und nach Lust

und Laune befüllen. Wenn Du Deine Nester aufhängen möchtest, dann kannst Du

ganz leicht noch einen Henkel häkeln.

Für das kleine Körbchen habe ich 30 Luftmaschen gehäkelt.

Nestle20

Die Luftmaschenkette befestigst Du auf der gegenüberliegenden Seite mit einer

Kettmasche. Wer möchte, kann jetzt die Luftmaschenkette noch einmal mit 30 festen

Maschen umhäkeln ( wieder zur anderen Seite zurück häkeln).

Mit einer Kettmasche befestigen.

Den Faden abschneiden und durch die Masche ziehen. Den Anfang und Endfaden

vernähen. Fertig!

Nestle21

Jetzt hast Du ein kleines Körbchen.

Wenn Du magst, kannst Du es noch mit einer Blüte und Blättern verzieren.

Dazu brauchst Du die Grundkenntnisse von:

  • Kettmasche
  • feste Masche
  • Stäbchen
  • Doppelstäbchen
  • Luftmasche

Und weiter geht`s:

Wir beginnen mit der Blüte. Ich zeige sie Dir in weiß, Du kannst jede andere Farbe

wählen.

Nestle22

Du beginnst wieder mit einen Fadenring und häkelst wie beim Körbchen 6 feste

Maschen in den Fadenring. Dies ist bereits wieder Deine 1. Runde.

Also:

1.Runde: 6 feste Maschen (hast Du bereits)

2.Runde: Jede Masche verdoppeln (12 feste Maschen)

3.Runde: Nun 3 Luftmaschen häkeln und in 2.Masche

einstechen und mit einer Kettmasche verbinden.

Das Ganze wiederholst Du insgesamt 6 Mal.

Nestle23

Nestle24

4.Runde: In die drei Luftmaschen häkelst Du jeweils:

1 feste Masche

1 Luftmasche

3 Stäbchen

1 Luftmasche

1 feste Masche

 

Nestle25

Insgesamt 6 Mal wiederholen und mit einer Kettmasche  abschließen.

Nestle26

Fertig ist die Blume. Wenn Du den Faden mit der Nähnadel nach

unten durchziehst hast Du zwei Fäden übrig. So kannst Du die Blume

gut an dem Korbhenkel binden.

Nestle27

Ich habe die Blüte noch mit einer Wachsperle verziert (aufgenäht).

Nestle28

Nestle29

So sieht es jetzt mit einer farbigen Blüte aus.

Auch schon hübsch, aber es fehlen noch die Blätter.

Also:

Nun häkeln wir die Blattkette.

Du häkelst 8 Luftmaschen. Dann stichst Du in die erste Masche hinter der Nadel

und häkelst wie folgt: 1 Kettmasche

1 feste Masche

1 Stäbchen

2 Doppelstäbchen

1 Stäbchen

1 feste Masche

Nestle30

Dann häkelst Du 6 Luftmaschen für den Stiel und 8 für das nächste Blatt ( 14 Maschen)

Jetzt das zweite Blatt häkeln.

Nestle31

Immer so weiter. Bis die gewünschte Länge erreicht ist.

Ich habe für ein kleines Körbchen 6 Blätter gehäkelt.

Nun kannst Du Deine Blätterkette an dem Henkel befestigen. Dies geht gut mit

wickeln und festbinden.

Nestle32

GESCHAFFT! Dein Körbchen ist nun fertig!!!!

War gar nicht so schwer, oder?

Mit dieser Anleitung kannst Du jetzt Körbe in den unterschiedlichsten Farben und

Größen häkeln, je nach Lust und Laune. Ich wünsche Dir ganz viel Spaß dabei!

Als kleine Anregung zeige ich Dir noch meine Körbchen, die sich im Frühling auch

wunderbar als Nester einsetzen lassen. Es gibt soviele Einsatzmöglichkeiten,

egal ob Brotkorb an der Ostertafel, für Obst, Osterdeko, oder Blumen…..

Ihr findet bestimmt eine Verwendung! Körbe kann mann nie genug haben 🙂

Ich habe noch einge kleine Körbe gehäkelt, die ich später als Fensterdeko einsetzen

werde. Nun noch viel Spaß mit meinen kleinen Dekoideen!

Nestle34

Hübsch gefüllt mit einem Ei und Moos und Kunstblüten.

Nestle40

Mit echten Schneeglöckchen und Moos im Ei. Wenn Du das Moos feucht hälst,

halten auch die Schneeglöckchen länger. Vorsicht bei Haustieren, viele Frühlings-

blüher sind giftig!

Nestle43

Auch ohne Körbchen mit einzelner Häkelblume schön anzusehen.

Nestle44

Ja mei, a Landei  🙂

Nestle50

Hier habe ich das Körbchen mit stärkerer Wolle von Boston gehäkelt ( 8 Runden).

Mit einer Spitzenborte verziert sieht es auch zauberhaft aus.

Nestle49

Wer macht denn hier Männchen? In diesem Korb fühlt sich jeder Hase wohl.

Ich habe ihn mit dicker Wolle von Twister Monza gehäkelt. Die Blumen und Um-

randung mit der Wolle von Bosten ( 12 Runden).  Für die Blätter habe ich einfach 2 grüne

Farben zusammen gehäkelt, um stärkere Wolle zu erhalten.

Nestle51

Und hier noch ein paar Dekoideen mit Häkelblumen zur gleichen Anleitung:

Nadelkissen2

Aus drei unterschiedlich großen Blumen wird schnell ein schönes Nadelkissen.

Mit einem schicken Knopf verziert, bietet es Platz für Deine Steck – und Nähnadeln.

Blumen43

Ein schöner Häkelblumenkranz mit Blümchen in unterschiedlichen Größen.

Federn11

Als Vorhanghalter einfach um den Vorhang gebunden.

Federn12

Schöne Fensterdekoration. Einfach an der Stange festbinden, schon wird es Frühling.

Federn15

Eine größere Blüte mit 12 Blättern. Hier fängst Du einfach mit 12 Maschen an und

verdoppelst dann. Schon hast Du eine größere Blume.

Federn14

Federn9

Auch schön auf Vasen und Kerzenständer.

Und natürlich in Nestern, Frühlingsdeko, auf dem Tisch, auf Taschen und Kleidung,

oder für Puppe und Teddybär. Lasst Eurer Phantasie freien Lauf!

Neu44

Ihr seht, es ist einiges möglich. Wer gerne ausprobiert, wird sehr schnell noch

mehr neue Varianten entdecken. Ich hoffe Euch gefällt die Anleitung. Seit nicht

zu kritisch, es ist meine erste Häkelanleitung und ich hoffe sie ist gut verständlich! 🙂

Viel Spaß bei Eurem eigenen Blumen, Korb oder Nesterzauber.

Life2

Alles Liebe Eure Conni

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2 Antworten auf DIY Häkelkörbchen / Nester

  • wow liebe Conni,
    was hast du dir für eine Arbeit gemacht – so ausführlich die Anleitung und die schönen Bilder –
    das Körbchen ist aber auch zu süß –

    vielen lieben Dank und einen schönen Abend – Ruth

  • Vielen lieben Dank Ruth! Ja, es war ganz schön Arbeit, die Anleitung zu schreiben. Ich bin eher die Macherin.
    Das Dokumentieren ist nicht immer einfach, aber ich wurschtel mich durch! Ich hoffe sie ist gut ver-
    ständlich, noch dazu, weil es meine erste Häkelanleitung war. Vielleicht hast Du ja Lust zum nachhäkeln!
    Ich würde mich auch über ein Photo freuen, wäre schön zu sehen was andere daraus machen.
    Ganz liebe Grüße und Dir auch noch einen wunderschönen Abend- Conni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate
Blog via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.