Schönes Leben auf dem Land

DIY Kürbis mit Handlettering und Häkeleule

Heute zeige ich Euch wie ich in diesem Jahr meine ersten Kürbisse

gestaltet habe. Es werden bestimmt noch welche folgen 🙂

Als erstes habe ich erst einmal zwei Kürbisse weiß bemalt. Hierfür habe

ich einen großen Pinsel und Wandfarbe verwendet. Die erste Schicht gut

antrocknen lassen und dann noch ein zweites Mal gründlich drüberstreichen.

Von der Wandfarbe habe ich immer was im Haus und sie ist gut deckend.

Wenn ich im Haus mit Farben arbeite, lege ich immer Müllsäcke darunter,

damit nichts festklebt. Die zweite Farbschicht gut trocknen lassen.

Nun ist die zweite Farbschicht getrocknet. Für die Bemalung habe ich

Outdoorfarben von Rayher/ Patino Paint verwendet. Ich habe die Farben 

schwarz und rosa benutzt und bin mit der Deckkraft super zufrieden.

Ein Herz habe ich nun mit Bleistift in die Mitte gezeichnet. Dafür einfach 

ein Blatt in der Mitte falten und ein halbes Herz ausschneiden, aufklappen 

und schon hat man eine hübsche Herzvorlage.

Das Herz habe ich nun mit der rosa Farbe angemalt. Mit einem Fineliner

habe ich nun eine Blätterranke um das Herz gemalt. Es gibt bestimmt 

auch Stifte, mit denen man auf Wandfarben zeichnen kann, aber ich habe

für meinen Kürbis den Pinsel gewählt, die Farben decken hier besser.

So sieht nun die fertige Ranke aus. Man braucht schon ein bisschen

Fingerspitzengefühl um mit dem Pinsel zu malen. Wer sich nicht traut

mit dem Pinsel zu malen, für den sind Stifte die bessere Variante. 

Wenn Du mit Stiften malst, würde ich keine weiße Wandfarbe , sondern 

eine Farbe wählen auf der man mit Stiften malen kann.

Traut Euch nur, wenn mal was daneben geht, dann schaut halt ein Zweig

mehr aus der Ranke, oder das Blatt ist etwas dicker. Egal, in der Natur

ist auch alles erlaubt. Mein Tipp: arbeitet viel mit Punkten, dies hat eine

tolle Wirkung und geht am leichtesten.

Nun habe ich das Handlettering aufgemalt. Dies habe ich mit Bleistift 

vorgeschrieben, ich bin auch nicht so gut das ich mit dem Pinsel frei 

schreiben kann 🙂 . 

Und so sieht der fertig bemalte Kürbis nun aus. Ich habe ihn auf einem

Kranz dekoriert. Eine Lichterkette zaubert ein gemütliches Ambiente.

Und was ist aus dem kleinen Kürbis geworden?

Eine Eule à la Villa Landzauber 🙂

Wie Du die Eule nachbasteln kannst, zeige ich Dir jetzt.

Als Körper dient der bemalte Kürbis. Das Gesicht wird ganz einfach 

gehäkelt, genauso wie die Füße. Die Flügel bestehen aus Federn, die

mit Perlen geschmückt sind. Auf dem Bauch habe ich ein kleines Herz

gemalt und dieses mit kleinen Perlen umklebt.

Anleitung Gesicht:

Du häkelst mit Wollresten in Deiner Wunschfarbe.

Das Gesicht besteht aus einem Dreieck. Ein kleineres zweites Drei-

eck wird aufgenäht. Man hätte es auch am Stück häkeln können, dann ist 

es aber nicht so schön plastisch.

Für das große Dreieck ( Gesicht ) häkelst Du wie folgt:

Du häkelst in jeder Reihe eine Wendeluftmasche dazu!

12 Luftmaschen und eine Wendeluftmasche häkeln = 13 Maschen

1. Reihe: feste Maschen häkeln.

2. Reihe: die erste und zweite Masche zusammenhäkeln und am 

    Reihenende immer die vorletzte und letzte Masche zusammenhäkeln.

3. Reihe: feste Maschen häkeln.

4. Reihe: die erste und die zweite Masche zusammenhäkeln und am

    Reihenende die vorletzte und letzte Masche zusammenhäkeln.

Dieser Vorgang wird nun solange wiederholt, bis nur noch eine Masche

auf der Nadel ist. Dann wird das Dreieck mit festen Maschen umhäkelt.

Dazu in jeder festen Masche eine feste Masche häkeln, in den Ecken jeweils

drei feste Maschen häkeln, dies gibt eine schönere Ecke.

Die Arbeit mit einer Kettmasche beenden.

Für das kleine Dreieck ( Schnabel ) häkelst Du wie folgt:

Du häkelst in jeder Reihe eine Wendeluftmasche dazu!

6 Luftmaschen und eine Wendeluftmasche häkeln = 7 Maschen

1. Reihe: feste Maschen häkeln.

2. Reihe: die erste und zweite Masche zusammenhäkeln und am

    Reihenende immer die vorletzte und letzte Masche zusammenhäkeln.

3. Reihe: feste Maschen häkeln….. 

Und nun wie oben immer im Wechsel häkeln , bis nur noch eine Masche

auf der Nadel ist. Dann wird das Dreieck wieder mit festen Maschen umhäkelt.

In den Ecken jeweils drei feste Maschen häkeln.

Die Arbeit mit einer Kettmasche beenden.

Nun an beiden Dreiecken ( Gesicht und Schnabel) die Fäden vernähen und

den Schnabel auf das Gesicht nähen.

Die Augen häkelst du wie folgt:  2 x häkeln

6 feste Maschen in einen Fadenring häkeln.

1. Runde: Jede zweite Masche verdoppeln= 12 feste Maschen.

Fertig. Einen größeren Faden stehen lassen, diesen kannst Du zum

festnähen verwenden. Für die Pupillen habe ich zwei Kreise aus Filz aus-

geschnitten und aufgeklebt, da ich keine schwarze Wolle hatte. Du kannst die

Pupillen natürlich auch mit 6 festen Maschen im Fadenring häkeln. Die Pu-

pillen nun aufnähen, oder kleben. In den Ecken des Gesichtes habe ich nun 

ganz viele bunte Fäden als Ohren mit der Nadel durchgezogen und verknotet.

Dies sieht witzig aus und verleiht der Eule den letzten Schliff.

Die Füße häkelst Du wie folgt: 2 x häkeln

Einen Fadenring mit 6 festen Maschen häkeln.

1. Runde: Jede zweite Masche verdoppeln.

2. Runde: Jede feste Masche häkeln.

Dann 6 Luftmaschen häkeln, in die zweite feste Masche mit einer

Kettmasche befestigen. Die Zehen insgesamt drei Mal häkeln und die Arbeit mit

einer Kettmasche beenden.

Die Fäden werden nun vernäht und die Füße klebst Du auf den Kürbis.

Noch Federn für die Flügel und das Herz anbringen. Fertig ist Eulalie 🙂

Jetzt kann es sich Eulalie gemütlich machen…..

Am wohlsten fühlt sie sich in einem kleinen Nest.

Nun wünsche ich Euch ganz viel Spaß bei der Kürbisbastelei!

Ganz liebe und herbstliche Grüße wünschen Euch Eulalie und Conni

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate
Blog via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.