Schönes Leben auf dem Land

Neuer maritimer Dekozauber

In den letzten Tagen habe ich so einiges gewerkelt. Das liegt nicht nur

daran das ich Urlaub habe, oder am schlechten Wetter 🙂

Ich habe richtig Lust auf ein maritimes Zuhause. Wenn Du auch Lust

darauf hast, dann lass Dich doch einfach von meinen Ideen inspirieren.

Viel Spaß dabei!

Schiff19

Meine Erdbeerdeko ist weg 🙂  Dafür gibt es jetzt Schiffe in sommerlichen

Farben. Ich zeige Euch, wie ich die Schiffe gemacht habe.

DU BRAUCHST: Stoff, Treibholz, oder kleine Holzstücke, Alleskleber,

  Bohrer, Holzspieße, Zick-Zack Schere

Schiff12

In Treibholz, oder kleinen Holzfundstücken aus dem Wald habe ich ein kleines Loch

gebohrt. In das Loch klebe ich einen zugeschnittenen Holzspieß. Alleskleber reicht

hierzu völlig.

Kurz trocknen lassen. In der Zeit habe ich mit der Zick- Zack Schere die Segel zuge-

schnitten. Einfach ein Dreieck zuschneiden. Wer nicht so gut im freien Schneiden ist,

der malt sich einfach ein Dreieck mit Lineal auf den Stoff.

Dann habe ich den Hozspieß mit Kleber eingestrichen und den Stoff mittig festgeklebt.

Fertig ist das kleine Schiff, oder ein größeres 🙂 Je nach Geschmack.

Schiff30

Schiff10

Ich finde die Schiffe total niedlich und sie verströmen schnell maritimes

Flair.

Schiff21

Schiff22

Auf die größeren Schiffe habe ich noch ein Stoffherz geschnitten und auf-

geklebt.

Schiff29

Ob in einer Schale…..

Schiff23

Oder als Mobile über dem Esstisch. Die Schiffchen verbreiten echtes Urlaubs-

feeling. Jetzt strahle ich immer wenn ich in die Küche komme. Moin, Moin.

Und Schiff ahoi……

So kann der Tag nur entspannt beginnen 🙂

Schiff6

Auch auf dem Tisch ist ein Schiff gestrandet…..

IMG_5432

Am Abend erstrahlt ein Seesternwindlicht. Der Seestern ist nach der gleichen

Anleitung ( siehe unten) gehäkelt, er fällt nur etwas größer aus……….

IMG_5437

Abendstimmung……

Schiff3

Die Fensterborte habe ich auch wieder verziert. Diesmal mit selbstgehäkelten

Seesternen. Diese kann man wunderbar für alle Dekorationen einsetzen.

In Schalen, am Mobile, auf dem Tisch……

Schiff2

Für den Seestern habe ich 8 feste Maschen in einen Fadenring gehäkelt. In der zweiten

Runde jede Masche verdoppelt, mit einer Kettmasche den Kreis schließen. Dann 9 Luft-

maschen häkeln. Nun den Arm zurückhäkeln: 4 feste Maschen, 1 halbes Stäbchen, 3

ganze Stäbchen. Der Arm wird nun in jeder 3 Masche mit einer Kettmasche befestigt.

Das wiederholst Du noch 4 Mal, dann hast Du insgesamt 5 Arme an Deinem Seestern.

Mit einer Kettmasche schließen . Fäden vernähen. Fertig!

IMG_5509

Auch sehr hübsch auf einem Kranz, in unterschiedlichen Farben…..

Schiff32

Im Wohnzimmer habe ich ja schon einiges neu dekoriert. Aber wie es so ist, kommen

auch hier Schiffe, oder selbstgenähte Seesterne dazu. Und natürlich meine Steinfischlis 🙂

Fisch19

Meine Etagere habe ich für Euch im Garten fotografiert. Jetzt steht sie

natürlich im Wohnzimmer.

Fisch13

Hier finden die Seesterne ein hübsches Plätzchen.

Fisch10

Fisch9

 

IMG_5361

IMG_5362

IMG_5309

Auch mein selbstgemachter Muschelkranz der das ganze Jahr unser Bad schmückt,

freut sich mal die Sonne zu sehen 🙂 Wer so einen Kranz auch selbst machen möchte,

der klebt die Muscheln einfach mit Heißkleber auf einen Styroporkranz.

IMG_5306

IMG_5299

Noch ein Schiffchen 🙂

IMG_5318

IMG_5571

Fisch15

IMG_5569

Die Schiffchen machen sich auch gut in einer Schale….

IMG_5552

Oder auf einem Kranz ……….

IMG_5533

Auch in etwas größerer Ausführung sehen sie schön aus.

Fisch7

IMG_5252

IMG_5237

Schnell ist für maritime Stimmung gesorgt……….

IMG_5455

Es sieht auch schön aus, wenn man einen Fundast in seiner Wunschfarbe bemalt.

Fisch6

Ahoi! Ich verabschiede mich für heute und wünsche Euch allen schöne sonnige und

maritime Stunden. Ich hoffe es sind einige Ideen und Anregungen im Gepäck 🙂

Alles Liebe Eure Conni

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate
Blog via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.