Schönes Leben auf dem Land

Sommerlicher Betonzauber

Hallo Ihr Lieben!

Ich habe es geschafft! Ich habe endlich selber betoniert!

Ganz brav habe ich im Hobbyfachgeschäft eingekauft:

Als erstes Kreativ- Beton, 2,5 kg von der Firma Rayher.

Und die passenden Formen, zum Teil auch von der Firma Rayher und 

Silikonformen für das Seifen gießen. Man kann auch Backsilikonformen

oder Silikonformen für Pralinen verwenden. Alles ist möglich.

Dann wird der Beton nach der Anleitung angerührt und in die Formen ge- 

gossen.

Ich habe die Formen auf ein Backblech gestellt, damit die Formen nicht

mehr verrutschen können. Da das Wetter wieder mal nicht so toll ist,

betoniere ich drinnen. Der Kreativ- Beton riecht nicht so stark. Man kann

ihn also gut drinnen verarbeiten. Sonst wird das ja nie was 🙂

Die Formen wurden vor dem Gießen mit Öl eingestrichen. Bei mir hat sich 

das Öl oben auf dem Beton abgesetzt. Dieses habe ich ganz vorsichtig mit

etwas Küchentuch abgetupft.

Den Frosch habe ich umgedreht in ein Glas Wasser gestellt und dann mit 

Beton ausgegossen. Sieht komisch aus, funktioniert aber.

Dann habe ich den Beton ca. 2 Tage trocknen lassen. Nach einem Tag habe 

ich ihn bereits vorsichtig aus den Formen gedrückt. Dadurch konnte er noch

besser trocknen und man konnte ihn noch wenden.

So sehen die fertigen Teile nun aus. Ich habe nur Formen gekauft, die 

man für alle Jahreszeiten verwenden kann. 

Häuser gehen immer und überall……

Kleine Formen mit Blüten auch……

Und Herzen gehen sowieso immer….

Jetzt kann man die Teile noch mit Schleifpapier bearbeiten und bemalen.

Oder man lässt sie ganz natürlich, ganz wie man mag.

Die Schmuckstücke können auch im Garten dekoriert werden.

Wer hier öfters auf dem Blog vorbeischaut, der weiß das ich gerne fertige

gekaufte Betonteile bemale. Mein Fazit: Wer gerne mal das Betonieren

ausprobieren möchte, der wird eine Menge Spaß damit haben. Allerdings

ist die Anschaffung nicht gerade billig, wer also nicht öfters betonieren 

möchte hat dann die Formen gekauft und benutzt sie dann vielleicht nicht

mehr. Dies sollte also vor dem Kauf gut überlegt sein.

Wer gerne Beton bemalt, ohne zu betonieren, der kommt mit gekauften

Teilen billiger, da Beton und Formen nicht gerade billig sind. Wer schon 

Formen hat und nur Beton benötigt, spart an dieser Stelle wieder.  

Fertige Betonteile werden mittlerweile immer billiger und man spart sich 

so die Arbeit des Betonierens. 

Ich habe nach Formen für den Sommer gesucht, z.B Fische, bin aber leider 

nicht fündig geworden. Im Dekoladen habe ich dann 4 Betonfische erstanden!

Nun zeige ich Euch noch eine schöne Dekoidee für den Sommer.

Den Hängekranz in der Küche habe ich ganz sommerlich dekoriert.

Mal nicht blau- weiß, sondern in zarten Pastelltönen.

Dazu habe ich die 4 Fische und Dekomuscheln und einen Dekoseestern

mit Acrylfarben und Pinsel bemalt. 

Außerdem habe ich den Kranz mit gehäkelten Seesternen dekoriert.

Die Anleitung für die Seesterne findet Ihr hier auf dem Blog unter der

Kategorie Sommer 2016.

Die Fähnchen habe ich aus Servietten gebastelt.

Ihr schneidet einfach ein doppeltes Dreieck aus der Wunschserviette aus

und klebt diese wie bei der Abbildung an einen längeren Faden. So beklebt

Ihr die ganze Reihe mit den Fähnchen.

Hierzu sind Klebestifte gut geeignet, da diese nicht durchdrücken. 

Vorsichtig den Kleber aufstreichen, damit die Serviette nicht einreißt.

Dies geht sehr schnell und sieht hübsch aus. Auch Kinder können schon 

mitbasteln.

Kreatives Chaos…….

Fähnchen auf dem Spieß:

Für die Fähnchen schneidet Ihr auch ein doppeltes Dreieck aus der Serviette.

Ich habe diesmal eine Zickzackschere verwendet. Die Dreiecke werden wie oben 

auf einen Schaschlikspieß geklebt, nur seitlich.

Die Kette wird an den Kranz gebunden. Die Fähnchen einfach nur 

eingesteckt. Die Seesterne weden mit einem Wollfaden festgebunden.

Eine Muschelkette darf auch nicht fehlen. Und natürlich die Fische… 

Und Seestern und Muscheln. Fertig ist der Sommerkranz.

Jetzt liegt es bei Euch, ob Ihr das Betonieren ausprobieren wollt, oder

ob Ihr fertige Betonteile lieber habt. Egal, wie Ihr Euch entscheidet, 

hauptsache Ihr habt Spaß am kreativen Tun. Jeder muß für sich selbst

entscheiden was er lieber mag.

Wollt Ihr noch wissen was aus meinem Frosch geworden ist?

Der hat ein goldenes Krönchen bekommen! Er fühlt sich im Garten sehr

wohl, ein wahrer Froschkönig…….

Einfach zum Knutschen der Kleine 🙂

Sommerliche Grüße Eure Conni

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate
Blog via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.