Schönes Leben auf dem Land

Upcycling Vasen aus Wolle

In den letzten Tagen wurde bei Villa Landzauber gehäkelt was das

Zeug hält! Doch was macht man mit Wollresten, die eigentlich bei

jedem Knäul übrig bleiben?

Auf keinen Fall wegwerfen. Ich zeige Euch heute eine schöne Up-

cyclingidee aus Wollresten!

Gerade im Frühling braucht man für frische Blumen vom Weges-

rand schnell mal eine Vase. Die sind nicht immer billig. Und ich weiß

nicht, ob es Euch genauso geht. Wenn ich eine Vase brauche, passt

sie meistens nicht zur übrigen Dekoration. Denn die war im vorherigen

Jahr ganz anders. Im Laden kann man auch suchen und hat man end-

lich eine gefunden, ist sie oft so teuer, dass man es sich doch wieder

anders überlegt. Schlichte Glasvasen sind schön, aber da sieht man

leider auch immer wenn das Wasser nicht so schön ist.

Deshalb kommt für Euch nun meine Idee. Sie ist sicher nicht neu.

In den 70er Jahren gab es diese Idee schon als Makramee, was damals

total in war. Heute ist Makramee auch immer mehr im Kommen.

Das ist auch gut so, denn die Basteltechniken von früher sind nicht

unbedingt schlecht gewesen. Mittlerweile passt man sie wieder an

die heutige Zeit an, peppt auf und erfindet wieder Neues dazu.

Aber nun zu unseren Vasen 🙂

Flaschen10

So sollen sie mal aussehen. Ich mache dieses Jahr viel in pastelligen Tönen und grau.

Ihr könnt natürlich jede andere Farbe wählen. Schön wirken dickere Garne, man

kann aber auch zwei verschiedene Farben übereinander legen, so hat man den

gleichen Effekt.

Flaschen17

Dann benötigst Du noch kleine, oder auch große Flaschen, je nach Wunsch.

Flaschen16

Außer den Flaschen benötigst Du noch Alleskleber, Schere und natürlich Wollreste.

Wer seine Flaschen hinterher noch besonders verzieren möchte, braucht noch

Bänder, Perlen, oder anderes Schönes, je nach Geschmack. Ich habe gleich noch

meine Häkelblumen mit eingesetzt, wer das auch tun möchte, der findet die Anlei-

tung hier auf dem Blog unter: DIY Häkelkörbchen / Nester.

Flaschen15

Nun verteilst Du den Kleber schön gleichmäßig auf der Flasche. Beginne dabei immer

von unten. Du wickelst die Wolle nun ganz dicht um die Flasche herum. Wenn du die

Wolle leicht festdrückst, klebt sie sehr schnell und gut fest.

Wenn du den Anfang hast, kannst Du die Flasche auch hinstellen und immer schön

gleichmäßig drehen. So geht das Ganze sehr schnell und die Wolle wickelt sich gut um

die Flasche herum.

Flaschen14

So fährst Du immer weiter fort. Nun kannst Du auch die Farbe wechseln, oder

einfach mit ein und derselben Farbe weitermachen. Falls Du die Farbe wechseln

möchtest, achte darauf, dass der Faden immer ungefähr an der gleichen Stelle

abgeschnitten wird, andem sich auch der Anfangsfaden befindet. Hier bietet es

sich nachher an Verzierungen anzubringen, damit man den Farbwechsel nicht so

sieht.

Flaschen13

Wechselt die Flasche von dick zu dünn, so wie hier, drehst Du einfach etwas lang-

samer und drückst dabei den Faden wieder gut fest.

Flaschen12

Und schon ist die Flasche fertig eingewickelt und schaut schon aus, wie eine Vase.

Ich habe an der Übergangsstelle der Fäden ein Band umgebunden, so kann man

die Übergänge nicht mehr erkennen.

Jetzt geht es noch an das Verzieren. Das kann jeder so machen, wie er möchte.

Flaschen9

Fertig! Jetzt kannst Du ach schon mit dem Dekorieren loslegen. Ich wünsche Dir

ganz viel Spaß mit Deinen Vasen!

Was ich mit meinen Vasen gemacht habe? Ich habe auf jeden Fall noch keine Blu-

men reingestellt 🙂

Flaschen7

Ich habe sie als Kerzenhalter zweckentfremdet 🙂

Flaschen6

Und nun leuchten sie um die Wette……

Flaschen

Auch am Abend verbreiten die Vasen so eine schöne Stimmung! Und wenn ich

schöne Blumen habe, dann mache ich wirklich eine Vase daraus 🙂 Bis dahin…..

Flaschen4

Dürfen sie noch ein bischen funkeln……

Damit oben drüber noch was baumelt, habe ich mir noch was kleines aus Papier

und Holzperlen überlegt. Jetzt zur Frühlingszeit haben es mir Federn so angetan.

Als erstes habe ich 4 Holzkugeln mit Kreidefarbe bemalt.

Federn120

Federn18

Kurz trocknen lassen und evtl. ein zweites Mal streichen.

Federn17

Dann habe ich Federn aufgezeichnet und ausgeschnitten, es gibt auch Vorlagen im

Internet z.B auf Pinterest. Mit einem Holzstift habe ich die Federn ganz zart schraffiert,

damit sie etwas Farbe bekommen. Nun habe ich das Ganze an einen Wollfaden

gebunden. Für die Kugeln habe ich auf der Schnur mehrere Knoten zu einem dicken

Knoten geknotet, damit die Kugel darauf gut hält. Streiche den Knoten zur Sicherheit

noch mit Kleber ein. Nun kannst Du mit einer Nadel die Kugel auffädeln.

In den freien Lücken habe ich noch kleine echte Federn aufgeklebt. Fertig

ist die kleine Girlande.Ich habe davon zwei gemacht.

Diese passen nun gut zu meiner übrigen Deko.

Federn5

Federn2

Federn3

Federn7

Auf brennende Kerzen muß man dann natürlich aufpassen 🙂

Dann gibt es halt doch Blümchen….

Flaschen18

Viel Spaß beim Selbermachen! Alles Liebe Eure Conni

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate
Blog via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.