Schönes Leben auf dem Land

XXL- Kürbis häkeln

Hallo!

Mit diesem Bild hat alles angefangen 🙂 

Ich habe meine großen Dekokürbisse dekoriert und als ich mir die

Deko so angeschaut habe, da kam ich auf die Idee : Warum häkelst

Du nicht einfach auch mal einen ganz großen Kürbis? 

Kleine habe ich ja schon ganz viele gehäkelt und da Euch mein Deko-

kranz auf Instagram so gut gefallen hat, habe ich schon versprochen noch

die Anleitung für die kleineren Kürbisse zu schreiben!

Und nun bekommt Ihr heute von mir die Anleitung für die kleinen Kürbisse

und für einen XXL – Kürbis.

Das sind die Kürbisse. Natürlich könnt Ihr sie auch Weiß, Orange, oder

in einer anderen Wunschfarbe häkeln. Ich wohne halt in einer „Puderrosa-

ranch“ 🙂  Die Farbe passt gerade gut zu meiner anderen Deko.

Beginnen wir mit dem größeren Kürbis. Ich habe 4 Päckchen von der Wolle

ON line/ Linie55/ Montego je 100g benutzt. Und für den Stiel habe ich 

einfach Wollreste doppelt genommen, damit die Wolle dicker wird.

Ihr braucht richtig viel Füllwatte, der „Kleine“ braucht etwas mehr 🙂

Im Bastelgeschäft findet man größere Säcke, da hat man gleich noch was

für die kleinen Kürbisse und anderes übrig. 

Grundanleitung Kürbis XXL:

Jede Runde wird mit einer Kettmasche beendet. Du häkelst nur feste Maschen.

1.R: 6 feste Maschen in einen Fadenring häkeln

2.R: jede feste Masche verdoppeln

3.R: jede 2.te Masche verdoppeln

4.R: jede 3.te Masche verdoppeln

5.R: jede 4.te Masche verdoppeln

6.R: jede 5.te Masche verdoppeln

7.R: jede 6.te Masche verdoppeln

8.R: jede 7.te Masche verdoppeln

9.R: jede 8.te Masche verdppeln

10.R: jede 9.te  Masche verdoppeln

11.R: jede 10.te Masche verdoppeln

12.R: jede 11.te Masche verdoppeln

13.R: jede 12.te Masche verdoppeln

14.R: jede 13.te Masche verdoppeln

15.R: jede 14.te Masche verdoppeln

16.R: jede 15.te Masche verdoppeln

17.R: jede 16.te  Masche verdoppen

18.R: jede 17.te  Masche verdoppeln

19.R: jede 18.te Masche verdoppeln

20.R: ab jetzt häkelst Du nur noch feste Maschen ohne Zunahme

         ich habe 2 Päckchen Wolle verhäkelt, bis ich wieder Maschen

         abgenommen habe

Abnahme: Nun geht es in Runden wieder rückwärts, also:

– jede 17.te und 18. te Masche zusammenhäkeln

– jede 16.te und 17.te Masche zusammenhäkeln

– jede 15.te und 16. te Masche zusammenhäkeln

– jede 14.te und 15.te Masche zusammenhäkeln

– jede 13. te und 14.te Masche zusammenhäkeln

– jede 12. te und 13.te Masche zusammenhäkeln

– jede 11. te und 12. te Masche zusammenhäkeln

– jede 10. te und 11. te Masche zusammenhäkeln

– jede 9. te und 10. Masche zusammenhäkeln

– jede 8. te und 9. te Masche zusammenhäkeln

– jede 7. te und 8. te Masche zusammenhäkeln

– jede 6. te und 7. te Masche zusammenhäkeln

– jede 5. te und 6. te Masche zusammenhäkeln

– jede 4. te und 5. te Masche zusammenhäkeln

Hier den Kürbis mit Füllwatte gut ausstopfen

– jede 3. te und 4. te Masche zusammenhäkeln

– jede 2. te und 3. te Masche zusammenhäkeln

– jede 1. te und 2. te Masche zusammenhäkeln

  bis keine Maschen mehr vorhanden sind. 

  Nun lässt Du einen sehr langen Faden stehen, diesen brauchst

  Du um den Kürbis abzuteilen.

  Fäden vernähen. Bis auf den ganz langen Faden.

So sieht Dein Kürbis nun aus, wie ein rundes Sitzkissen 🙂 

Hier sieht man auch schön die sechs Abschnitte, diese habe ich jetzt auch

für meine Abtrennung des Kürbis genutzt.

Der Faden wird nun von oben nach unten abgeteilt, dazu stichst Du immer

in zwei bis drei Maschen und ziehst den Faden schön fest. Dies habe ich 

insgesamt sechs Mal gemacht. Du kannst Deinen Kürbis nach Wunsch auch 

öfters abteilen.

Jetzt sieht er so aus und braucht nun noch seinen Stiel.

Hiefür häkelst Du:

Jede Runde wird mit einer Kettmasche beendet.

1.R: 6 feste Maschen in einen Fadenring

2.R: jede feste Masche verdoppeln

3.R: jede 2. te Masche verdoppeln

4.R: jede 3. te Masche verdoppeln

5.R: jede 4.te Masche verdoppeln

6.R: jede feste Masche häkeln

7.R: jede feste Masche häkeln

8.R jede 2.te Masche verdoppeln

Der Kreis ist nun fertig, hier wird nun der Stiel dran gehäkelt.

In die Zwischenräume der ca. dritten Runde habe ich 12 feste Maschen

gehäkelt. Nun häkelst Du einfach immer feste Maschen nach oben, bis 

der Stiel die gewünschte Länge hat.

Gegen Stielende habe ich immer wieder zwei Maschen zusammengehäkelt,

bis der Stiel oben geschlossen ist. ( z.B nach jeder 4. ten Masche, ungefähr

einen gleichen Abstand, dann jede 1. te und 2. te Masche )

Ganz nach Wunsch, wie der Stiel enden soll.

Jetzt werden noch die Fäden vernäht und der Kreis mittig auf den Kürbis

festgenäht. Und dann:

ist Dein Kürbis in XXL fertig!!!!

Für den ganz kleinen Minikürbis häkelst Du nach der Grundanleitung

bis zur 4.Runde. Danach häkelst Du einfach feste Maschen, bis Du 

Deine Wunschhöhe erreicht hast. 

Bei der Abnahme häkelst Du jede

2. te und 3. te Masche zusammen. Dann befüllst Du den Kürbis mit

Füllwatte und häkelst jede 1. te und 2. te Masche zusammen, bis 

alle Maschen zusammengehäkelt sind. 

Auch hier bleibt wieder ein 

längerer Faden stehen um den Kürbis abteilen zu können.

Hier kannst Du den Faden nun von oben nach unten durchstechen.

Ich habe den kleinen Kürbis 8 Mal abgeteilt.

Für den Stiel habe ich 6 feste Maschen in einen Fadenring gehäkelt

und in der 2. Runde jede Masche verdoppelt.

Auch hier wieder einen längeren Faden zum festnähen stehen .

 In die Zwischenräume habe ich nun 6 feste Maschen gehäkelt

 und diese bis zur Wunschlänge nach oben gehäkelt.

 

Abnahme: jede 1. te und 2. te Masche zusammenhäkeln. Nun alle Fäden

vernähen und den Stiel mittig auf den Kürbis nähen. Fertig!

Wenn Du magst kannst Du oben auch einen Faden befestigen und den 

Kürbis aufhängen. Ideen dazu findest Du auch hier unter der Kategorie

Herbst 2017. 

Die Grundanleitung kannst Du für unterschiedliche Größen verändern.

Für einen mittleren Kürbis häkelst Du z.B bis zur 7. Runde. 

Und nun wünsche ich Dir ganz viel Spaß beim Häkeln und dekorieren!

Lasst die Nadeln glühen, es ist Kürbiszeit.

Hier noch ein paar Dekobeispiele zur Inspiration:

Herbstkranz mit Häkelkürbissen.

In dem satten Grün kommen die kleineren Kürbisse gut zur Geltung!

Hier ein mittlerer Kürbis…..

Der Minikürbis passt überall dazu…….

 

Egal ob drinnen, oder draußen, die Kürbisse machen überall eine gute

Figur 🙂

Liebe Grüße Eure Conni

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate
Blog via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.