Schönes Leben auf dem Land

Abschied von Flippi

Jetzt werde ich doch abergläubisch. Am Sonntag schreibe ich den

Post Abschied von Schnuffi. Ich erzähle Euch wie gut sich doch alles

noch entwickelt hat bei uns. Das Flippi wieder gesund ist und eine

Menge Spaß hat mit Pepper. Und dann stirbt Flippi genau zwei Tage

später am 22.11.16 ganz unerwartet.

Der Schock sitzt noch tief, gerade deshalb,weil man es jetzt nicht

mehr so schnell vermutet hätte, wo doch alles wieder gut war.

 

Er kam mir am Morgen schon komisch vor. Ich hab ihn auf den Arm

genommen. Sein Bauch hat gegluckert. Also habe ich ihm sein

dickes Bäuchlein massiert. Er hat wieder wenig gefressen.

Weil ich das komisch fand, bin ich gleich zum Tierarzt gefahren. Zum Glück

hatte ich frei an dem Tag. Er hat nochmal eine Kochsalzlösung bekommen.

Und ich wieder einige Spritzen und Futter zum einführen mit der Spritze.

Aber er hatte auch Untertemperatur, was mich aufhorchen ließ.

Als ich zuhause ankam, gefiel er mir immer weniger. Er hat die Füße von sich

gestreckt. Sein Kiefer war schlaf und sein Blick so, als wollte er sagen, ich will

nicht, oder ich kann nicht mehr. Ich habe ihn in auf meinen Bauch gelegt und

uns zugedeckt. Wir haben uns so voneinander verabschiedet.

 

Lange hat es nicht mehr gedauert, dann war es soweit. Es war kein schöner Tod,

vor allem nicht, wenn man es, wie ich, mitansehen muß.

Ich habe ihn auf seinem letzten Weg begleitet, war in seiner schweren Stunde

bei ihm.

Einen Teil von mir hast Du mitgenommen, mein Liebling. Jetzt bist Du wieder

mit Deinem Schnuffi vereint. Ihr werdet uns beide sehr fehlen. Ihr seid alle in

unseren Herzen. Für immer.

 

Vielleicht denken jetzt einige, man, die soll sich nicht

so haben, es sind doch bloß Hasen.

Nein, sind sie nicht. Sie waren echte Familienmitglieder, die uns jeden Tag begleitet

haben. Sie waren ein Teil unseres Lebens, wenn auch viel zu kurz.

Flippi war 5,5 Jahre bei uns. Er hat uns von Anfang an in unserem neuen Haus

begleitet. Wir bekamen ihn, als er ca. fünf Wochen alt war. Eine kleine Fell-

kugel. Quietschfidel und frech. Eine starke und witzige Persönlichkeit.

Ein Sonnenschein für Villa Landzauber!

Kuschelbär und ja, ich gebe es offen zu ” Mamas Liebling”!

Du wirst sehr fehlen. Es ist gerade nicht leicht morgens die Treppe runter zu kommen

und Du sitzt nicht mehr im Käfig. Wer rüttelt jetzt an der Käfigtüre, wenn ich die Katzen

zuerst füttere und nicht Dich?

Viel hat sich verändert und es wird einige Zeit dauern, bis wieder der normale Alltag

bei uns einkehren kann.

 

Pepper wird natürlich bei uns bleiben. Er wird am Freitag kastriert und dann bekommt

er wieder einen neuen Kumpel. Traurig ist er schon, jetzt, so ohne Flippi.

Aber bald beginnt wieder eine neue, andere Zeit. Leben entsteht und vergeht.

Und wenn sich auch in den letzten Tage die Welt für uns eine kurze Zeit nicht mehr gedreht

hat, so geht das Leben doch weiter. Egal, wer uns verlässt.

Machen wir das Beste daraus und sind für die da, die uns brauchen.

Hier, jetzt im LEBEN.

Beim Lieblingsessen fressen.

Dein absoluter Lieblingsplatz……

Danke, für eine wunderschöne Zeit mit Euch….. wir hatten viel Spaß miteinander!

Morgendliches Treffen in der Küche……

Danke, für die vielen flippigen Momente…..hallo Wollkorb!

Schnuffi und Du werdet hier sehr fehlen…  R.I.P.

Alles Liebe von Balu, Mogli, Murmel, Pepper und natürlich von Jörg und Conni!

FÜR EUCH ALLE, mit Liebe gemacht!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate
Blog via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.