Schönes Leben auf dem Land

DIY kleine Schirmchen häkeln

So, jetzt ist Ostern schon bald wieder vorbei.

Hier regnet es gerade ohne Ende. Und wenn

man dann so entspannt auf dem Sofa sitzt

und Süßkram futtert ( es muß ja schließlich

weg) kommt man manchmal auf die seltsamsten

Ideen. Was ich mal wieder für einen Geistesblitz hatte,

zeige ich Euch jetzt.

Ich war gerade dabei diese ” Karotten” zu futtern, an Ostern darf ruhig auch

Gesundes gegessen werden, da hatte ich diese lustige Idee. Die Stiele der

Karotten erinnerten mich an Regenschirmstiele. Vielleicht hat das Prasseln des

Regens an den Fensterscheiben die Idee noch unterstützt. April, April, der macht was

er will. Und da habe ich einfach mal losgelegt.

So sieht der fertige Schirm aus, er kann auch super als Sonnenschirmchen durchgehen,

wenn man so gar keinen Regen mag.

Als erstes muss man die Karotten essen, sonst kommt man nicht an die Stiele ran.

Dann habe ich den Stiel mit Kreidefarben bemalt, Du kannst auch andere

Wunschfarben benutzen.

Während der Stiel trocknet, kann man essen und den nächsten Stiel bemalen….

Solange bis man platzt, oder bis man genügend Stiele hat! Vielleicht opfert sich

ja ein Familienmitglied und bietet Unterstützung beim Essen.

Während die Stiele trocknen wird gehäkelt. Nimm einfach eine Wolle in Deiner

Wunschfarbe und los geht es:

1. Runde:

Du häkelst in einen Fadenring 6 feste Maschen

2. Runde:

Jede feste Masche verdoppeln = 12 feste Maschen

3. Runde:

Jede dritte feste Masche verdoppeln = 16 feste Maschen

4. Runde:

Jede vierte Masche verdoppeln = 20 Maschen

5.und 6. Runde:

Nur feste Maschen häkeln. Wenn Du den Schirm etwas größer haben möchtest, dann

kannst Du noch Runden dazu häkeln.

7. Runde:

Du häkelst drei Luftmaschen und verbindest diese mit einer Kettmasche in jede zweite

feste Masche. Es entstehen nun kleine Bögen.

8. Runde:

Nun häkelst Du jeweils 4 feste Maschen in die Bögen. Fertig! Die schöne Seite kommt

nach außen. Das Ganze wölbt sich auch schon etwas.

Fäden vernähen. Dabei das Loch in der Mitte nicht ganz so fest zuziehen, da kommt

jetzt nämlich der Stiel durch.

Den Stiel durch die mittlere Öffnung stecken. Das obere Stück noch anmalen, wenn Du

es noch nicht gemacht hast. Ich habe es zum Festhalten benutzt.

Und schon sind die Schirmchen fertig.

Bindfaden dran und schon kann man sie aufhängen.

Süß, gell?

Ich habe die Schirmchen an meine kleine Küchenhexe ans Fenster gehängt.

Aber da die Belichtung soo schlecht war, bin ich als es mal nicht geregnet hat, schnell

in den Garten und habe für Euch ein Foto gemacht.

So sieht es jetzt aus, ich habe mich auch noch an kleine Tropfen versucht, aber die

sind noch ausbaufähig.

Ich hoffe Euch hat mein kleines DIY gefallen.

Trotz Regenwetter wünsche ich Euch einen wunderschönen April. Wir sind ja jetzt

mit Regenschirmen ausgestattet!

Liebe Grüße Conni

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate
Blog via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.